Derzeit leben wir in einem Schuldgeldsystem, dass den Rachen nicht voll bekommen kann für 100erte superreiche Menschen, keine Schuldzuweisungen, wir müssen handeln und die Planetarier empfehlen folgenden Weg und die finanzielle Richtung, die auch international finanziell anerkannt ist, jetzt schon in die Programme der Parteien mit aufzunehmen:

  • Zins und Zinseszins ausschleichen bei den österreichischen Banken und bei der EZB.
  • Sparen auch im Sozialen, dafür mehr Zwischenmenschlichkeit und Nachbarschaftshilfe ankurbeln.
  • internationaler Schuldenabbau.
  • Wirtschaft muss stabil oder florierender sein, was sie ja für normal auch immer ist.
  • Staat muss schlanker werden, mehr Einheitsstaat & Bürokratie-abbau.
  • Spekulationsstopp und STABILITÄT im täglichen Brot & in der Medizin & in der Forschung.
  • Frieden, ist die Frucht der Gerechtigkeit – Gebote, Menschenrechte und Erste Hilfe.
  • 1/4 Mobilitätsantriebe schaffen, damit wir ressourcenschonend arbeiten können.
  • Pakt mit den Unternehmern: Alle Entlastungen für die Mitarbeiter / andere Hälfte der Wirtschaftsleistung. Entlastung für Endkonsumenten.
  • Eintrittskarte für zukünftige StaatsbürgerInnen schaffen (Blue Card) und für ausländische Investoren (Standardpakete schaffen, die ein schnelles rechtschaffenes Gründen ermöglichen).
  • Staatsanleihen vergeben an alle die an dieses Österreich glauben und vertrauen!
  • Parallel: 20 Jahre steigender Abbau der Staatsschulden, und 20 Jahre steigende Entlastung der Bevölkerung.
  • Tierfleischkonsum drastisch senken, Schritt für Schritt, keine Importe mehr.
  • mehr Landestreue schaffen und keine Steueroasen schaffen.
  • Standards im Land besser sichern, nicht zu hohe Standards mehr bauen.
  • aufpassen bei Versprechen, nur geben, wenn im Großen gesicherten vielleicht einmal möglichen Regierungsteam.
  • internationaler Frieden und keine Agenturen im Ausland, nur Diplomaten und keine Schnüffeleien mehr.
  • Programmausbau der Planetarier (siehe Grundsatzprogramm der Planetarier auf www.planetarier.at ).
  • Weg von Problemen hin zu Herausforderungen.
  • Neid, Streit und Zetteln versanden lassen, das fördert uns alle in Vollkommenheit.
  • Sitz der Planetarier: in Gmunden, wenn möglich, in die UN wenn möglich, in der österreichischen Regierung, wenn möglich und in das EU Parlament, wenn möglich.
  • Nie wieder Krieg und nie wieder Mord und jedes Fehlen und Zetteln muss aufgeklärt werden.
  • Tut das, was eurem Wesen entspricht, etwas, das ihr liebt, belügt euch nicht selber, sagt was ihr euch denkt, macht was ihr sagt und seid ehrlich bei allem und mit jedem, was ihr tut.
  • Derjenige, der ein Gerechter ist, tut sein Werk mit anderen.
  • Grundfröhlichkeit, so weit als möglich, immer und immer wieder.

Prozentuelle Entlastung der Bevölkerung.

Grüße, die Planetarier.

Weitere Quellen: https://www.youtube.com/watch?v=9iWC5KJ429g (Beschreibung unserer Geldsystems in Deutsch.)

1 Kommentar

andreas alexander steindl on 30. April 2019  ·  Antworten

danke thomas für die ausführung wie schon öferts gesagt es liegt bei jeden einzelnen die verantwortung zu lernen und zu übernehmen, es liegt an jeden einzelnen wachsam und einstehn zu können……….. es liegt an jeden einzelnen christlich soziale werte zu leben……… das heißt im umkehrschluss das man genügsamer sorgsamer umgehn soll oder muß……….. jeder ist aufgerufen was für sich und den nächsten generationen was zu tun………… und das geht nur wenn jeder mündig und aufgeklärt handelt………….. weil worte sind eine sache handeln und tun die andere ……………

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>